Kölner Büro gewinnt Architekten-Wettbewerb für 30-Millionen-Projekt

Nun steht fest, wie das künftige Wohn- und Einkaufsquartier an der Kolpingstraße im nordrhein-westfälischen Rheda-Wiedenbrück aussehen soll: Der Kölner Architekt Hanspeter Kottmair gewann den in Abstimmung mit der Stadt von Procom Invest GmbH & Co. KG ausgeschriebenen Realisierungswettbewerb einstimmig.

Die favorisierte Entwurfsplanung sieht für das rund 25.000 Quadratmeter große Baugrundstück in zentraler Lage südlich der Bahngleise sechs neue Gebäude mit Klinkerfassaden vor. In den Erdgeschossen soll auf insgesamt 6.100 Quadratmetern BGF Einzelhandel entstehen. Gut die Hälfte der Fläche wird REWE beziehen. Auch die Drogerie-Kette Rossmann steht als Mieter bereits fest. Zudem sind ein Kleinkaufhaus und ein Textilfachmarkt vorgesehen.

In fünf der sechs Neubauten auf dem bisherigen Gewerbeareal plant Procom Wohnungen mit einer Gesamtfläche von 6.900 Quadratmetern BGF. Insgesamt sollen ca. 62 Einheiten geschaffen werden, 20 Prozent davon öffentlich gefördert. Parkplätze für Kunden der neuen Geschäfte entstehen im Freien, für die künftigen Bewohner baut der Hamburger Investor und Projektentwickler teilweise Garagen.

„Entwurfsplanung vermittelt überzeugende Vision“

Bürgermeister Theo Mettenborg: „Für unseren städtebaulichen Wettbewerb haben wir gemeinsam mit Procom die Anforderungen an dieses wichtige Projekt klar festgelegt. Die ausgewählte Entwurfsplanung nimmt unsere Ideen hervorragend auf und vermittelt eine überzeugende Vision für diesen interessanten Standort.“

Dennis Barth, Geschäftsführer Procom Invest: „Der Realisierungswettbewerb war geprägt von einer ausgezeichneten Qualität. Der Siegerentwurf ist rundum gelungen. Wir werden mit diesem Entwurf das Quartier mit einer zeitgemäßen Mischung aus Wohnen und Einkaufen diesem innerstädtischen Standort in der gewohnten engen Abstimmung mit der Stadt umsetzen.“

Stadt und Procom sind an einem schnellen Baustart interessiert. Dieser kann voraussichtlich 2020 erfolgen. Das Invest in dieses Projekt beträgt etwa 30 Millionen Euro.

Für Rückfragen

ONKEN // MARTIN GbR
Strategie & Kommunikation
Große Bleichen 32 | 20354 Hamburg
Tel. +49 151 54327287
mo@onken-martin.de

Gerne stellen wir Ihnen diese Pressemitteilung als PDF zum download bereit.